• Ab 17. Janu­ar 2019 ist die Anmel­dung mög­lich.
• Wie und Wo? Mehr dazu ab Anfang Dezem­ber hier.
• Es gibt nur eine begrenz­te Zahl von Start­plät­zen!

Und fragst du doch: »Den volls­ten Reiz,
Wo birgt ihn die Rup­pi­ner Schweiz?
Ist’s nor­der­wärts in Rheins­bergs Näh?
Ist’s süd­er­wärts am Mol­chow-See?
Ist’s Rott­s­tiel tief im Grun­de kühl?
Ist’s Kunst­er­spring, ist’s Bol­ten­mühl?
Ist’s Bol­ten­mühl, ist’s Kunst­er­spring?
Birgt Pfef­fer­teich den Zau­ber­ring?
Ist’s Binen­wal­de?« – Nein, o nein,
Wohin du kommst, da wird es sein,
An jeder Stel­le glei­chen Reiz
Erschließt dir die Rup­pi­ner Schweiz.

Theo­dor Fon­ta­ne (1819 – 1898)

Theo­dor Fon­ta­ne wird 200 …

Bereits die ers­ten Zei­len sei­ner „Wan­de­run­gen durch die Mark Bran­den­burg“ waren den Schön­hei­ten und Sehens­wür­dig­kei­ten des Natur­parks Stech­lin-Rup­pi­ner Land gewid­met, den er doch noch gar nicht ken­nen konn­te …
Wie oft mag T. F. von Ber­lin aus in die­se von ihm so genau und lie­be­voll beschrie­be­ne Regi­on gereist sein? Und wel­che Wege mag er dort gewählt haben?

Fon­ta­nes Geburts­tag ist uns Anlass, sei­ne Wege im Rup­pi­ner Land nach­zu­zeich­nen. Nicht gleich 200 Kilo­me­ter, nur eini­ge Abschnit­te, einen klei­nen Wan­der­ma­ra­thon haben wir vor­be­rei­tet, zum run­den Geburts­tag natür­lich auf einem Rund­kurs!

Wir, das sind der Tou­ris­mus­ver­band Rup­pi­ner Seen­land, der Natur­park Stech­lin-Rup­pi­ner Land, der Ber­li­ner Wan­der­ver­band, zer­ti­fi­zier­te Natur- und Land­schafts­füh­rer des Natur­parks, die Stadt Rheins­berg sowie wei­te­re Mit­ge­stal­ter und Unter­stüt­zer.

44 Kilo­me­ter sind es nun gewor­den, ein wenig mehr als ein klas­si­scher Mara­thon, weil es so schwer fällt, High­lights am Wege ein­fach links lie­gen zu las­sen. Es gibt aber auch kei­ne Zeit­wer­tung, kein Ren­nen um eine Plat­zie­rung. Alle sind im Ziel will­kom­men. Wan­dert euer eige­nes Tem­po, schnell oder lang­sam, die Kon­troll- und Ver­pfle­gungs­punk­te unter­wegs erwar­ten euch.

Auch wenn ihr euch für die Anrei­se nicht dem Genuss einer Kutsch­fahrt wie einst T. F. hin­ge­ben könnt: Die Start­zeit wird die beque­me Anrei­se mit dem öffent­li­chen Nah­ver­kehr, mit Bahn oder Bus, ermög­li­chen. Und wer mit der indi­vi­du­el­len „Motor­kut­sche“ kom­men möch­te, fin­det selbst­ver­ständ­lich einen Park­platz nahe dem Start­bü­ro.

Und wer’s noch ent­spann­ter mag: Wie wäre es mit einem gan­zen, viel­leicht sogar ver­län­ger­ten, Wochen­en­de in Rheins­berg mit dem Wan­der­ma­ra­thon als Höhe­punkt? Loh­nen­de Zie­le in der Stadt und drum­her­um gibt es aus­rei­chend – wir kön­nen nur Anre­gun­gen bie­ten mit der Mara­thon­stre­cke. Quar­tie­re fin­det ihr in Rheins­berg!

Anfang Dezem­ber steht dann hier mehr zum

FONTANE-WANDERMARATHON

Jahr­gang 1: Die Rup­pi­ner Schweiz
am Sonn­abend, dem 11. Mai 2019

Da erfahrt ihr dann alles Wich­ti­ge und Wis­sens­wer­te zur Stre­cke, zu Orga­ni­sa­ti­on und Ablauf der Ver­an­stal­tung, zu den Anmel­de­mo­da­li­tä­ten und zum Team hin­ter der Ver­an­stal­tung. Bis dahin bit­ten wir um etwas Geduld – wir sind selbst neu­gie­rig, was sich noch so alles erge­ben wird!

So viel sei schon jetzt ver­ra­ten:
Start und Ziel wird die Tou­rist-Infor­ma­ti­on der Stadt Rheins­berg sein.
Und unge­fähr so, wie es auf neben­ste­hen­der Kar­te (© 2018 W. Pagel, Kar­ten­grund­la­ge: © Open­Street­Map, Ren­de­ring © Open­To­poMap, CC-BY-SA) dar­ge­stellt ist, soll die Wan­der­stre­cke ver­lau­fen – klei­ne­re Ände­run­gen kön­nen sich noch erge­ben!

Für eine ver­grö­ßer­te Ansicht bit­te in die Kar­te kli­cken!